Setzlisten veröffentlicht

Jetzt nimmt das Turnier Formen an. Die Deutsche Volleyball-Jugend hat die Setzlisten veröffentlicht: Die Top-Teams der Jungen sind der Bayrische Meister ASV Dachau, der Nordewestdeutsche Meister Oldenburger TB und der Landesmeister aus Südbaden, die FT Freiburg von 1844. Bei den Mädchen führen der FTSV Straubing (Bayern) und SV Bad Laer (Niedersachsen) mit den Meisterinnen aus Würrtemberg, TV Niederstetten, die Setzliste an.

Im Einzelnen:

Mädchen

1   FTSV Straubing
2 SV Bad Laer
3 TV Niederstetten
4 TV Bommersheim
5 SV Kirchzarten
6 VCO Rhein-Neckar 1
7 L.E. Volleys
8 SC Potsdam
9 Kieler TV
10 WiWa Hamburg
11 SC Eintracht Berlin
12   TB/ASV Regenstauf
13 TSV Flacht
14 VCO Rhein-Neckar 2
15 Hamburger Turngesellschaft Barmbeck-Uhlenhorst
16 TV Rottenburg

Jungen

1   ASV Dachau
2 Oldenburger TB
3 FT 1844 Freiburg 1
4 Kieler TV
5 VV Humann Essen
6 TV Rottenburg 1
7 SCC Berlin
8 TuS Eintracht Wiesbaden
9 Hamburger Turngesellschaft Barmbeck-Uhlenhorst
10 VCO Rhein Neckar
11 L.E. Volleys
12   TV Herxheim
13 SC Potsdam
14 Schweriner SC
15 TSV Grafing
16 FT 1844 Freiburg 2
17 TV Rottenburg 2
18 TV Rottenburg 3

3 Antworten auf “Setzlisten veröffentlicht”

  1. Ich frage mich hier ein wenig warum TV Rottenburg bei den Jungs mit 3 Teams antreten darf obwohl nur ein Team bei der Baden- Württemberg Meisterschaft war????

    1. Hallo Andrea,
      der TV Rottenburg nimmt lediglich mit einem Team (männlich) teil. Die FT Freiburg nimmt mit drei Teams (männlich) teil. Die Ausschreibung der DVJ macht deutlich, dass sich auch Teams, die bei Landesmeisterschaften nicht den Titel gewonnen haben, willkommen sind. Diese Teams rutschen in der Zulassungsliste weit nach hinten, aber wenn Platz ist, dürfen auch diese Teams das Flair einer DM erleben. Was spricht dagegen?
      Da Deine Frage die Regelung der DVJ berührt, solltest Du Deine Frage direkt an Katrin Siemon richten: siemon@dvj.de
      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.